So bringen sich Will & Kate in Weihnachtsstimmung

Kate und William
Foto: AP/Eddie Mulholland

Prinz William und Herzogin Kate verbreiteten bei einem Termin am Nikolotag Weihnachtsflair.

07.12.2017, 06:30

Bei all dem Rummel um Prinz Harry und seine Verlobung mit Meghan Markle, gingen die öffentlichen Termine von Prinz William und seiner schwangeren Frau Kate in den letzten Tagen beinahe unter – und das obwohl die werdenden Eltern Mal regelmäßig im Dienst der Krone unterwegs sind.

Will & Kate in Weihnachtsstimmung

Auch am Mittwoch, den 6. November, stand ein gemeinsamer Termin an: Zusammen mit Prinz William besuchte Kate den vom Sender BBC veranstalteten "Children's Global Media"-Gipfel in Manchester, wo das Paar mit Kindern über psychische Probleme sprach.

Prinz William verriet pünktlich zum Nikolo-Tag auch, dass er und seine Familie schon ganz in Weihnachtsstimmung seien.

Bereits vergangene Woche stand ein Treffen mit dem "Weihnachtsmann" in Helskini an, bei dem der zweifache Papa dem Nikolo den Weihnachts-Wunschzettel von Prinz George persönlich überreicht hatte (dazu mehr). Erst kürzlich habe er zudem ein Krippenspiel an Georges Schule besucht, wie Will nun erzählte. "Es war lustig. George spielte ein Schaf", plauderte William über seinen vierjährigen Sohn aus dem Nähkästchen.

Kate, the Duchess of Cambridge speaks with childre… Foto: AP/Eddie Mulholland Kate, the Duchess of Cambridge speaks with childre… Foto: AP/Eddie Mulholland

Passend dazu präsentierte sich Herzogin Kate in einem Kleid in festlichem Rot. Vor der winterlichen Kälte schützte sie ein Mantel der Londoner Luxus-Marke L.K.Bennett. Sowohl Kleid als auch Mantel waren weit geschnitten. Der wachsende Babybauch der werdenden Mama, die im April ihren dritten Nachwuchs zur Welt bringen soll, war dennoch nicht zu übersehen...

Kate Foto: pps.at

Kate, the Duchess of Cambridge attends the Childre… Foto: AP/Eddie Mulholland

Kate Foto: pps.at

(kurier/spi)

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )
Antworten folgen
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    © 2017 kurier.at Hosted & Connected by