Ivana Trump: Enthüllung über Ivankas Liebesleben

Ivana und Ivanka Trump
Foto: pps.at

Ivana Trump plaudert in neuem Enthüllungsbuch über die Dating-Vergangenheit ihrer Tochter.

14.10.2017, 11:42

Seit 2009 ist Ivanka Trump (35) nun schon mit dem Unternehmer Jared Kushner verheiratet und hat mit ihm drei Kinder. Doch Papa Donald hatte in Sachen Schwiegersohn offenbar einen anderen Favoriten, wie seine erste Frau Ivana in ihrem neuen Buch "Raising Trump" enthüllt.

Donald Trump wollte, dass Ivanka Tom Brady datet

Über die Liebschaften, die sie vor Jered Kushner hatte, habe Ivanka ihr nicht viel erzählt, so die Ex-Frau des US-Präsidenten.

"Ich habe Gerüchte gehört über Filmstars, aber ich habe mich nicht eingemischt oder sie nach Details gefragt", plaudert die 68–Jährige über die Dating-Vergangenheit ihrer Tochter aus. "Sie war eine erwachsene Frau. Wenn sie mit mir über ihre Freunde hätte reden wollen, wäre ich immer für sie dagewesen. Aber sie wollte ihr persönliches Leben für sich behalten."

Ein Detail verrät Ivana Trump dann dennoch über ihre Tochter: Wie sie in ihren Memoiren berichtet, wollte ihr Ex-Mann seine Ivanka mit aller Gewalt dazu bringen, sich mit Footballstar Tom Brady zu verabreden, der inzwischen mit Gisele Bündchen verheiratet ist.

"Donald wollte, dass sie Tom Brady datet, den Quarterback", erinnert sich das ehemalige Model, das 15 Jahre lang mit Trump verheiratet war. "Er sagte, 'Du musst dich mit ihm treffen!' Aber Ivanka war nicht interessiert."

Ivana Trump Foto: pps.at

Donald Trump, der Brady bei einem Footballspiel persönlich kennengelernt hatte, hatte über den "New England Patriots"-Spieler einmal im Playboy geschwärmt: "Ich finde, er ist ein toller Typ und ich denke, er würde großartig zu Ivanka passen. Meine Tochter hat einen Freund und ist glücklich, aber Tom Brady würde jeden Schwiegervater stolz machen."

US-NATIONAL-GEOGRAPHIC'S-"YEARS-OF-LIVING-DANGEROU Foto: APA/AFP/GETTY IMAGES/Michael loccisano

Erst vergangenes Monat hatte Tom Brady einen Besuch im Weißen Haus abgesagt. Damals deutete Trumps ehemaliger Pressesprecher Anthony Scarmucci an, dass Gisele Bündchen ihrem Mann die Visite aus Eifersucht auf Ivanka untersagt hätte: "Meine Vermutung ist, und das ist typisch, dass es da ein wenig Eifersuchts-, Schutz- und Besitzgedanken gegenüber Tom gibt." (dazu mehr)

(kurier/spi)

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )
Antworten folgen
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    © 2017 kurier.at Hosted & Connected by