Helene Fischer: "Bin weder schwanger noch todkrank"

Helene Fischer
Foto: pps.at

Nach geplatzten Konzerten in Deutschland wurden auch Fischers Wien-Auftritte abgesagt.

14.02.2018, 11:57

Schlager-Star Helene Fischer musste ihre Tour wegen einer Infektion der oberen Atemwege auf Eis legen. Der Zustand der Sängerin sorgte für Spekulationen.

Jetzt meldet sich Helene zu Wort

Nun hat sich Fischer persönlich zu Wort gemeldet: "Irgendwann habe ich meine Sorgen in Vertrauen umgewandelt und mittlerweile ist Widerstand zwecklos, ich muss akzeptieren, dass ich im Moment nicht bei euch und nicht für euch da sein kann", schreibt sie in einem Instagram-Posting.

"Ich kann nur sagen, mir geht es den Umständen entsprechend gut, aber mein Infekt hält sich leider hartnäckig und lässt einfach nicht zu, dass ich für euch singen kann. Noch nicht…"

Gerüchte, dass sie schwanger sein könnte, die in den vergangenen Tagen aufgekommen waren, dementiert Fischer. Auch die Behauptungen der Bild, ein Wunderheiler sei aus den USA eingeflogen worden, um sich um ihre Genesung zu kümmern, seien nicht wahr: "Ich bin weder schwanger und auch kein Wunderheiler aus den USA behandelt mich! Totaler Quatsch! Ich bin auch nicht todkrank, ich komme wieder!!"

Bei ihren Fans entschuldigte sich der Schlagerstar für die Umstände: "An alle, die sich extra frei und/oder ein Hotel genommen haben, die unzählige Kilometer umsonst gefahren/geflogen sind und letztendlich an alle Enttäuschten da draußen: Ich bin mir dessen bewusst."

 

Ihr Lieben, auch wenn diese Tage nicht meine Freunde sind, sind sie mir jedoch eine Lehre... Glaubt mir, ich habe jegliche Form erlebt, die Gedanken imstande sind zu bilden: Wenn mein Körper nicht will, zieht mein Wille ihn hoch. Ich habe angefangen „Zeit“ infrage zu stellen, daraus einen Traum mit Termin gemacht. Jeden Tag gehofft, dass über Nacht ein kleines Wunder passiert - meditiert. Irgendwann habe ich meine Sorgen in Vertrauen umgewandelt und mittlerweile ist Widerstand zwecklos, ich muss akzeptieren, dass ich im Moment nicht bei euch und nicht für euch da sein kann. Glaubt mir, wir haben uns diese Entscheidungen schon in Berlin nicht leicht gemacht… An alle, die sich extra frei und/oder ein Hotel genommen haben, die unzählige Kilometer umsonst gefahren/geflogen sind und letztendlich an alle Enttäuschten da draußen: Ich bin mir dessen bewusst. Ich weiß, was ihr auf euch nehmt, um bei einem Konzert dabei zu sein: Dafür danke ich euch jeden Tag! Umso schmerzvoller ist es ja für mich. Jetzt sind auch meine Fans in Österreich betroffen, aber auch mein gesamtes Team wartet und hofft Tag für Tag. Ich kann nur sagen, mir geht es den Umständen entsprechend gut, aber mein Infekt hält sich leider hartnäckig und lässt einfach nicht zu, dass ich für euch singen kann. Noch nicht… Ich danke euch weiterhin für euer Verständnis, für eure Treue, eure lieben Genesungswünsche - auch von meiner gesamten Crew regnet es Liebe für mich - das ist im Moment unglaublich tröstend und tut soooo gut. ???????? Thank you so much! #bestteamever Ich gedulde mich jetzt und vertraue darauf, dass alles so kommt wie es soll, wenn die Zeit reif ist! In diesem Sinne: Bis bald! ❤️ Eure Helene • PS.: ich kann es nicht oft genug sagen, lasst euch von den Medien nicht blenden, was jetzt zählt, ist nur mein geschriebenes Wort an EUCH! Ich bin weder schwanger und auch kein Wunderheiler aus den USA behandelt mich! Totaler Quatsch! Ich bin auch nicht todkrank, ich komme wieder!!! #seiachtsam #gedankenwerdenworte #ichliebeeszulieben #danke #that’slife

Ein Beitrag geteilt von Helene Fischer (@helenefischer) am

Wien-Auftritte abgesagt

Vor knapp einer Woche hatte Fischer bereits zwei Konzerte in Deutschland abgesagt. Damals hatte sie ihren Fans mitgeteilt: "Ich habe mir einen Infekt in den oberen Atemwegen eingefangen und so zwingt mich dieser Infekt in die Knie und das Leben beweist mir aufs Neue: Ich bin nicht unverwundbar."

Bisher ist die 33-Jährige offenbar noch nicht genesen. Nach weiteren Konzert-Absagen in Deutschland wurden auch ihre Auftritte in Wien von ihrem Management gecancelt.

GERMANY-ENTERTAINMENT-BAMBI-AWARD Foto: APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

 

Fischer war bereits am Sonntag in die österreichische Hauptstadt eingeflogen, am Montag teilte ihr Management aber mit: "Helene Fischer hat heute erneut ihren Arzt konsultiert und leider müssen auf sein Anraten auch die ersten beiden Konzerte in Wien am Dienstag, 13.02.2018, und Mittwoch, 14.02.2018, abgesagt werden. Aktuell gibt es noch keine Nachholtermine. Wir hoffen jedoch, hierzu bis zum Wochenende eine finale Information bekannt geben zu können. Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten für evtl. neue Termin ihre Gültigkeit oder können an der Vorverkaufsstelle, an der sie erworben wurden, zurückgegeben werden."

13 weitere Konzerte sind derzeit geplant, ob Fischer dann auftreten kann, bleibt aber abzuwarten. Ihre Stimme soll nach wie vor stark angeschlagen sein.

(kurier/spi)

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )
Antworten folgen
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    © 2018 kurier.at Hosted & Connected by