Operation: Saison-Aus für Altach-Keeper Lukse

Andreas Lukse muss seine Saison verfrüht beenden.
Foto: Agentur Diener/DIENER / Juergen Wassmuth

Der Nationaltorhüter fehlt damit auch für das WM-Qualifikationsspiel in Irland am 11. Juni

19.05.2017, 12:55

Der österreichische Fußball-Teamgoalie Andreas Lukse unterzieht sich am Mittwoch in Innsbruck einer Schulter-Operation. Grund für den Eingriff sind zwei eingerissene Sehnen. "Ich gehe davon aus, dass ich bis Jahresende ausfalle", sagte der Altach-Profi der APA.

Lukse wird schon seit Jahren von chronischen Schulterproblemen geplagt. "Bisher hat es immer mit einer konservativen Behandlung gut funktioniert, aber es ist immer schlimmer geworden", sagte der 29-Jährige und sprach von einer "niederschmetternden Diagnose".

Durch den Ausfall des Goalies dürfte auch endgültig fix sein, dass am 11. Juni im WM-Qualifikationsspiel in Irland Heinz Lindner im ÖFB-Tor steht. Der Oberösterreicher hat seit seinem Wechsel zu Eintracht Frankfurt im Sommer 2015 drei Pflichtspiele auf Clubebene absolviert.

(APA/kai)

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )
Antworten folgen
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    © 2017 kurier.at Hosted & Connected by