Erste Bilder vom neuen Skoda Karoq

Skoda
Foto: Skoda
Skoda
Foto: Skoda
Skoda
Foto: Skoda
Lade
Skoda
Foto: Skoda
Lade
Skoda
Foto: Skoda
Lade
Skoda
Foto: Skoda
Lade
Skoda
Foto: Skoda

Der kleine Bruder des Kodiaq startet im Herbst.

18.05.2017, 20:58

Auf Yeti folgt bei Skoda Karoq. Das neue SUV positioniert sich als kleiner Bruder des Kodiaq.

In Zahlen bedeutet das, dass der Karoq auf ein Länge von 4,38 Meter kommt, die Breite beträgt 1,84 Meter, die Höhe 1,60 Meter. Skoda-typisch werden die Maße optimal ausgenutzt. So bietet der Karoq ein Laderaumvolumen von 521 bis 1630 Liter. Noch mehr Platz gibts, wenn man den Beifahrersitz umklappt.

Skoda Karoq: Erste Ausfahrt im Prototypen

Skoda bietet den Karoq mit fünf Motorisierungen, zwei Benziner und drei Diesel, an. Die Leistungsspanne reicht von 115 bis 190 PS. Der TDI mit 190 PS wird serienmäßig mit Allrad kombiniert.

Erstmalig  steht bei Skoda ein freiprogrammierbares digitales Instrumentenpanel zur Verfügung. Im Karoq lassen sich die Anzeigen im Cockpit nach individuellen Wünschen gestalten.

Markteinführung ist im Herbst.

<

(Kurier/and)

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )
Antworten folgen
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    © 2017 kurier.at Hosted & Connected by