U2 gab Konzert im Berliner Untergrund

Seltene Gäste im Berliner Untergrund: Sänger Bono & Gitarrist The Edge.
Foto: Facebook/Weil wir dich lieben

Sänger Bono und Gitarrist The Edge gaben drei Songs auf Bahnsteig zum Besten und schüttelten Hände.

06.12.2017, 15:41

Seltene Gäste im Berliner Untergrund: Sänger Bono und Gitarrist The Edge von der irischen Rockband U2 sind am Mittwoch in der U2 durch Berlin gefahren. Dicht gedrängt standen Fans und Medienvertreter in der U-Bahn, während die Musiker durch den Zug gingen, Hände schüttelten und Fragen beantworteten.

Plätze für die Fahrt hatte unter anderem "Radioeins" vom Rundfunk Berlin-Brandenburg verlost. Die Musik-Chefin des Radiosenders, Anja Caspary, sprach von rund 120 Menschen, die in dem Wagen standen. Der Sänger und der Gitarrist seien an der U-Bahnstation Olympiastadion in den Sonderzug der U2 eingestiegen, an der Station Deutsche Oper endete die Fahrt. Dort gaben die beiden auf dem Bahnsteig noch drei Songs zum besten.

Verantwortlich für die Aktion war das Label Universal Music. Dort hatten U2 in der vergangenen Woche ihr neues Album "Sounds Of Experience" veröffentlicht. Es ist das 14. Studioalbum der Gruppe.

(APA/pama)

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )
Antworten folgen
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    © 2017 kurier.at Hosted & Connected by