Mit römischen Gewändern zum 15. Geburtstag

Benjamin in einer altrömischen Tunika, Thomas kriegt von der Historikerin Sonja Schreiner eine Toga umgewickelt und Natalia in einem langen Kleid, dessen Länge sie über den Gürtel variieren kann.
Foto: Heinz Wagner

15 Jahre Kinderuni Wien: Drei Mini-Vorlesungen für zwei Wiener Volksschulklassen bei der Auftakt-Pressekonferenz. Anmeldungen ab 12. Juni, für die Kinderuni Kunst ab 23. Mai.

17.05.2017, 15:54

Sechs Meter Stoff, mehrmals um den Körper geschlungen – das ist eine Toga der alten Römer. Das Kleidungsstück durften vor 2000 Jahren aber nur Männer und da auch wiederum nur die Reichen tragen. Thomas aus der 4c der Volksschule Pastinakweg (Wien-Donaustadt) bekam Mittwoch Vormittag eine solche umgeschlungen. Er, seine Klassenkolleg_innen sowie Kinder der 4b der Volksschule Quellenstraße (Favoriten) fanden sich zur Auftakt-Pressekonferenz der diesjährigen Kinderuni Wien im Hof des Volkskundemuseums (Josefstadt) ein.

Im Hof des Volkskundemuseums steht übrigens ein rund 150 Jahre alter Baum, der damit die Gründung der Uni für BodenKultur in diesem Räumlichkeiten im Jahre 1872 schon miterlebt hatte.

kinderuni wien, 2017, auftakt-pk Foto: Heinz Wagner „Wie lebte man im alten Rom?“ ist eine Lehrveranstaltung der Kinderuni Wien. Seit 2003 spricht die Historikerin Sonja Schreiner darüber in den Sommerferien an der Kinderuni. Und sie lässt ihre Jung-Studierenden auch Toga, Tunika und andere Gewänder anlegen. Das wird auch in diesem Sommer so sein, wo die Kinderuni Wien zum 15. Mal stattfindet. Am Mittwoch probierten Natalia ein Kleid und Benjamin eine Tunika – eine Art überbreites und überlanges T-Shirt. Nach dem offiziellen Teil schlüpften auch weitere Kinder wie etwa Elif in diese Gewänder. In der Zwischenzeit labten sich die Kolleginnen und Kollegen an den süßen Küchlein, die’s zur Feier des Jubiläums gab und die von Kathi und Schalva mit Sprühkerzen zum Podium gebracht worden waren.

Gesundheit mehr wert als Geld

kinderuni wien, 2017, auftakt-pk Foto: Heinz Wagner Neben der Geschichte-Lehrveranstaltung (siehe oben) behandelte noch Robert Kert gemeinsam mit den Kindern die Frage „was geschieht eigentlich bei Gericht?“ sowie Piero Lercher „wie werde ich groß, stark, schlau und unbesiegbar?“ Er begann mit der Kopie eines Geldscheins auf dem Kinder einen 5er mit elf Nullen (!) erkannten, den es echt einmal im alten Jugoslawien gegeben hatte. „heute längst nix mehr wert“, sagte Lercher und warf ihn achtlos weg. Also ist es nicht Geld, sondern vor allem die Gesundheit, nannte der Medizin-Uni-Wien-Lehrende und lud zum ersten wichtigen Punkt dazu die Anwesenden ein, aufzustehen und sich zu bewegen...

Fakten

600 Lehrende werden 439 Vorlesungen, Seminare, Workshops und Laborübungen an sechs Unis (Uni Wien, Technische Uni, BodenKultur, Medizin, Veterinärmedizin und neu Wirtschaftsuni sowie dem Fachhochschul-Campus) abhalten. Für rund 4000 Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren stehen 26.728 Studienplätze zur Verfügung. Ab 12. Juni können sich Kinder anmelden.

www.kinderuni.at


Fotos

Auftakt mit Mini-Vorlesungen und Geburtstagskuchen

Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner
Lade
Heinz Wagner
Foto: Heinz Wagner

Kinderuni Kunst

kinderuni kunst Foto: Kinderuni Kunst In der ersten Sommerferienwoche (Ostösterreich) findet wieder die Kinderuni Kunst statt. Von 3. bis 6. Juli bieten alle Wiener Kunst-Universitäten Workshops für kreative Kids an. Das Programm ist bereits online.

Die Anmeldungen starten ab 23. Mai (10 Uhr) und enden am 27. Juni 23.59 Uhr
www.kinderunikunst.at

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )
Antworten folgen
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    © 2017 kurier.at Hosted & Connected by