Der neue Hype um die "Invisible-Box-Challenge"

Ariel Olivar hat die Challenge ins Leben gerufen.
Foto: Twitter/arielo1220

Eine Highschool-Schülerin aus Texas hat eine neue virale Netz-Challenge angestoßen.

06.12.2017, 12:27

Über eine unsichtbare Kiste springen, das kann Cheerleaderin Ariel Olivar aus Texas besonders gut. Sogar so gut, dass die Schülerin damit einen neuen Trend auf Social Media begründet hat.

Offenbar erhielt die junge Frau die Aufgabe, über eine imaginäre Box zu springen. Gesagt, getan, gefilmt und auf Twitter geteilt: Dort bekommt Olivar aktuell nicht nur Applaus für die Ausführung, sondern auch massenhaft Retweets.

Bei der Challenge geht es darum, ein Bein in die Luft zu stellen, das andere Bein nachzuziehen und dann hoch zu springen. Reibungslos klappt das nur mit entsprechender Körperbeherrschung.

Binnen weniger Tage – der Clip wurde am 2. Dezember veröffentlicht – wurde der Beitrag über 145.000 Mal geteilt und über 290.000 Mal mit einen "Like" markiert. Mit ihrem Talent hat es die Cheerleaderin sogar ins Fernsehen geschafft. Am Dienstag trat sie im Morgenmagazin "Today" des Senders NBC auf.

Auf Twitter zeigte Olivar außerdem eine Abwandlung der Challenge und dabei auch schauspielerische Begabung:

Und die Netz-Gemeinde? Die zeigt sich begeistert von der "Invisible-Box-Challenge":

(kurier/pama)

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )
Antworten folgen
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    © 2017 kurier.at Hosted & Connected by