Mordalarm: 70-Jährige erstochen aufgefunden

(Symbolbild)
Foto: APA/GEORG HOCHMUTH

Bluttat in Neunkirchen vermutet. Angehörige hatten von der Pensionistin tagelang nichts gehört und verständigen die Polizei.

12.10.2017, 11:37

Die Polizei in Niederösterreich ermittelt seit Mittwochnacht wegen einer angeblichen Bluttat in Neunkirchen. Eine 70-jährige Frau wurde tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Die Auffindungssituation hat die Polizei sofort stutzig werden lassen.

Nachdem Angehörige der Pensionistin schon tagelang kein Lebenszeichen von der Frau mehr hatten, habe eine Bekannte Mittwochabend nach ihr sehen wollen. Dabei entdeckte sie den Leichnam und informierte die Polizei. Das Opfer war blutüberströmt. Da die Frau augenscheinlich mehrere Stichwunden erlitten hat, wurden die Mord- und die Tatortgruppe des nö. Landeskriminalamtes eingeschalten.

Die Ermittler waren am Donnerstag mit der Spurensicherung am Tatort beschäftigt. Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt hat eine Obduktion des Leichnams angeordnet. Das Ermittlungsverfahren wird wegen Verdacht des Mordes geführt.

(Kurier Patrick Wammerl)

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )
Antworten folgen
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    © 2017 kurier.at Hosted & Connected by