Das Ende eines bewegten Roboterlebens - Foto: FF Hinterstoder

Kurios

Staubsauger-Roboter fährt auf Herdplatte - Haus ruiniert

Letztes Update am 11.11.2013, 15:52

Ein Feuerwehreinsatz der nicht alltäglichen Art hat ein Staubsauger-Roboter in Oberösterreich ausgelöst. Er fuhr selbstständig auf einen Herd und verursachte einen Brand.

Die Tücken der Technik musste eine Familie am Samstag in Hinterstoder (Bezirk Kirchdorf) erleben. Ein Staubsauger-Roboter, der vermeintlich ausgeschaltet war, machte sich selbstständig und fuhr in einem Wirtschaftsraum auf eine heiße Herdplatte. Die starke Rauch- und Rußentwicklung zog das gesamte Gebäude in Mitleidenschaft. Wie hoch der Schaden ist, sei vorerst nicht bekannt, so die Polizei-Pressestelle Oberösterreich.

Der letzte Putzvorgang

Der Besitzer des Gerätes, ein 44-jähriger Mann, hatte das Einfamilienhaus mit seiner Familie verlassen, im Glauben den auf der Arbeitsfläche eines Wirtschaftsraumes abgestellte Staubsauger-Roboter sei ausgeschaltet. In der Abwesenheit der Familie fuhr der Roboter dann aber offenbar wieder los und landete auf der Platte eines Zusatzherdes, der mit Holz beheizt wird. Der Roboter blieb auf der heißen Oberfläche kleben, geriet in Brand und verrußte so das Gebäude.

Stichworte:

Erstellt am 10.11.2013 10:58 Uhr

Diskussion

Kommentare aktualisieren